Tag Archives: Trading

Background

Before i start documenting my path to being a trader, i should tell a bit about my background. So here it comes:

I studied math and quickly got interessted in the markets (mainly futures and FOREX) cause i loved the idea of getting rich quick just from coding some algos at home. So i started to code trading systems and learned a lot about the markets. And didn’t earn anything from it, of course. Once i even coded my own exchange with clearing algo and everything. Trading a completly theoretical asset was super fascinating. Basically like we do it with crypto currencies now, just without getting any money out of it…

Continue reading Background

Bitcoin is not a currency

I often hear people claiming that Bitcoin will replace our current currencies. And with the rise in value these voices grow louder. But unfortunately it seems they don’t understand the basics of the financial system.

Don’t get me wrong: blockchain is an interesting concept with lots of useful applications. It may even revolutionize different fields in our society. But Bitcoin will never be a mainstream currency. The average person will never buy its daily coffee with Bitcoin. And here is why: Continue reading Bitcoin is not a currency

Spielplatz der Spekulanten oder moderner Marktplatz, was ist eigentlich eine Börse?

An einem Börsenplatz werden verschiedene “Dinge” gehandelt. Das bedeutet Teilnehmer an dieser Börse können Kauf- und Verkaufsangebote stellen. Wenn zwei solche Angebote zusammenpassen, dann wird gehandelt. Der eine kauft vom anderen. Solange keine Angebote zusammenpassen, passiert gar nichts. Wenn ein Handel zustande kommt wird der Preis zu dem gehandelt wurde notiert. Dieser Preis ist dann der aktuelle Kurs des gehandelten Assets.

Ein kleines Beispiel

Schauen wir uns eine normale Aktienbörse (Stock Exchange) an. Wie der Name schon sagt werden hier Aktien gehandelt, also Anteile an Unternehmen. Genaugenommen ist es egal was gehandelt wird, aber nehmen wir als Beispiel Telekomaktien an.

Wenn es sonst niemanden gibt der gerade Telekomaktien kaufen oder verkaufen will, und ich sage “Ich kaufe 1 Telekomaktie und biete 10 Euro”, dann passiert erstmal nichts. Da es keinen passenden Verkäufer gibt, kommt kein Geschäft zustande. Findet sich nun jemand der mir eine Aktie für 10 Euro verkauft, so kommt es zu einem Handel. Der zuletzt gehandelte Preis liegt dann bei 10 Euro.

Ein neuer Käufer der nun auch Telekomaktien kaufen will, hat jedoch keinerlei Garantie dass er sie auch für 10 Euro kaufen kann. Denn wenn nun nur mehr Verkäufer vorhanden sind, die für ihre Aktien mindestens 12 Euro wollen, wird ein Geschäft erst bei einem Preis über 12 zustande kommen.

Analysten würden dann sofort sagen das der Preis der Telekomaktie von 10 auf 12 Euro gestiegen ist, nur weil mindestens einmal zu dem Kurs gehandelt wurde.

Arten von Angeboten

Kauf- und Verkaufsangebote können jetzt unterschiedlich aussehen. Ein typisches Kaufangebot wäre “Kaufe 1 Aktie und biete bis zu 10 Euro”, man hat also ein gewisses Limit wieviel man bereit ist zu zahlen. Im Verkaufsfall hat man ein gewisses Limit wieviel man mindestens haben will “Ich verkaufe 1 Aktie und möchte dafür mindestens 11 Euro”. An normalen Börsen ist das die häufigste Art.

Man kann aber auch sagen “Ich will eine Aktie kaufen/verkaufen, egal zu welchem Preis”. Hier ist man dem vollen Risiko ausgesetzt und erhält wirklich den besten verfügbaren Preis, der eben auch sehr weit vom zuletzt gehandelten entfernt sein kann.